• Start
  • Forschung print
  • Drahtlose Systeme und Anwendungen print
  • Abgeschlossene Projekte print
  • SEPHY_DE

SEPHY

Physischer Layer für ein Raumfahrt-Ethernet

Zielstellung

Ziel ist ein strahlenharter 10/100 Ethernet-PHY-Layer-Transceiver für den Raumfahrtmarkt, der es Ethernet-basierten Technologien gestattet, in zukünftigen Anwendungen ein internationaler Raumfahrt-Standard zu werden. Aspekte und Teilziele:

  • Raumfahrtsysteme benötigen High-Speed-Netzwerktechnologien zur Verbindung der unterschiedlichen Raumfahrzeugelemente.
  • Ethernet ist eine in terrestrischen Anwendungen breit genutzte Technologie zur Gewährleistung von Interoperabilität, die in ihren Standards voll spezifiziert ist.
  • Der kommerzielle und industrielle Ethernet-IC-Markt ist von nicht-europäischen Firmen (Intel, Broadcom, Marvell, LSI, etc.) dominiert.
  • Ethernet-PHYs sind komplexe Mixed-Signal-Komponenten, wobei ein raumfahrtqualifizierter Ethernet-PHY bislang fehlt.
  • Durchführung einer Machbarkeitsstudie eines Gigabit-Ethernet-PHY-Layer-Transceivers für die Raumfahrt.

Beitrag des IHP

  • Definition der SEPHY-Systemarchitektur
  • Design digitaler Blöcke und Verifikation des strahlenharten mixed-signal SEPHY-Chips

Finanzierung

Das Projekt wird im Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union gefördert.

Projektpartner

Arquimea Ingeniería S.L.U. (Spanien)

Thales Alenia Space (Spanien)

Universität Nebrija (Spanien)

ATMEL (Frankreich)

TTTech Computerterchnik AG (Österreich)

Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.