• Start
  • Research print
  • Technologies for Smart Systems print
  • Projects print
  • SepaDiElo

SepaDiElo

Mikroelektronikchip für die Zellseparation

Objective

Das Vorhaben zielt auf die Entwicklung von Mikro­elek­tro­nik­chips, mit denen Mikroorganismen labelfrei und mit rein elektrischen Kräften getrennt und isoliert werden können. Es sind miniaturisierte Mehrkanal-Generatoren in Mikrochipgröße als Schlüsselkomponenten für die Dielektrophorese (DEP) zu entwickeln, die für die labelfreie Separation und Analyse von Zellpopulationen  in  Bioprozessen zu nutzen sind.

IHP`s Contribution

Fertigung der DEP-Generatorchips im Reinraum des IHP und Einbau in Lab-on-Chip Plattform.

Funding

BMBF über Projektträger Jülich im Rahmen des Förderprogramms IBÖ4 – Ideenwettbewerb Neue Produkte für die Bioökonomie

Project Partners

  • TU Berlin, Fachgebiet Bioverfahrenstechnik, Prof. Peter Neubauer

  • TU Berlin, Fachgebiet Sensorik und Aktuatorik, Prof. Roland Thewes

Selected Publications

(1) Gringel, F., Abt, V., Neubauer, P., and Birkholz, M. (2018). Numerical analysis of dielectrophoresis for separation of micro algae. Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, AK Biologische Physik (Berlin)

 

(2) V. Abt, F. Gringel, P. Neubauer, M. Birkholz (2018). Simulation assisted development of microfluidic system with integrated electrodes for dielectrophoresis based analysis and sorting of micro algae C.cohnii, 5th BioProScale Symposium (Berlin)

Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.