• Start
  • Jobs & Karriere print
  • Schüler/innen print
  • Ausbildung print
  • Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste

Die Ausbildung wird im Ausbildungsjahr 2020/21 wieder angeboten.

 

Das IHP betreibt Forschung und Entwicklung zu siliziumbasierten Systemen, Höchstfrequenz-Schaltungen und Technologien für die drahtlose und die Breitbandkommunikation. Die Forschungsschwerpunkte des Instituts sind auf volkswirtschaftlich relevante Themen ausgerichtet, die ihre Anwendungen in der Telekommunikation, Medizintechnik, Sicherheit, Luft- und Raumfahrt sowie der Automatisierungstechnik finden. Das IHP befindet sich im Technologiepark Ostbrandenburg in Frankfurt (Oder), in einem Gebäudekomplex mit hochmodernen Einrichtungen einschließlich eines Reinraums mit durchgehender Pilotlinie.

Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

Fachrichtung: Bibliothek

Der Aufgabenbereich einer/s Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste beinhaltet die Beschaffung, Erschließung und technische Bearbeitung von unterschiedlichen Medien in Archiven, Bibliotheken, Informations- und Dokumentationsstellen sowie Bildagenturen. Im Bibliotheksbereich erfolgt der Einsatz im Benutzungs- und Auskunftsdienst, in der Fernleihe sowie in der Öffentlichkeitsarbeit.

 

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, kann aber bei sehr guten Leistungen auf 2½ Jahre verkürzt werden. Den Abschluss der Ausbildung bildet eine IHK-Prüfung. Bei erfolgreichem Abschluss bieten wir eine befristete Übernahme für ein Jahr.

 

Der/Die erfolgreiche Bewerber/in besitzt die allgemeine Hochschulreife oder die Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und kann gute Noten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik vorweisen. Zu den weiteren Voraussetzungen gehören ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie Interesse an Bibliotheksarbeiten. Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie eine exakte Arbeitsweise sind unabdingbar. Interesse an der Fotografie und der digitalen Bildverarbeitung ist erwünscht.

 

Das IHP bietet eine multinationale, wissenschaftlich geprägte Arbeitsumgebung mit vielseitigen, interessanten Aufgabenstellungen im administrativen Bereich. Das Ausbildungsentgelt richtet sich nach dem TVA-L BBiG.

Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.