• Start
  • Jobs & Karriere print
  • Wissenschaftler/innen print
  • Gastwissenschaftler/innen und Stipendienprogramme

Gastwissenschaftler/innen

Renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt bietet das IHP Gastaufenthalte an unserem Institut an. Diese Erfahrungsaustausche bilden die Grundlage für erfolgreiche gemeinsame Projekte und/oder Publikationen und dienen der Qualifizierung junger Nachwuchswissenschaftler/innen.

 

 

Sie sind Wissenschaftler/in und haben Interesse an einem Gastaufenthalt am IHP? Dann können Sie sich gern über unser Online-Bewerbungsformular bewerben.

 

Bitte fügen Sie folgende Unterlagen hinzu:

 

  • Anschreiben (inkl. gewünschte Abteilung/Supervisor)
  • Lebenslauf
  • Masterzeugnis
  • Arbeitsbescheinigung oder Stipendienvertrag

Stipendienprogramme

Wir fördern den internationalen Austausch von Studierenden und Graduierten u.a. als Partner folgender internationaler Stipendienprogramme:

 

 

Alexander von Humboldt-Stiftung

Die Humboldt-Stiftung ermöglicht jährlich über 2.000 Forscherinnen und Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland und pflegt ein Netzwerk von mehr als 25.000 Humboldtianer aller Fachgebiete - unter ihnen 48 Nobelpreisträger.

 

Leibniz - DAAD Research Fellowship

 

Das Leibniz - DAAD-Research Fellowship-Programm wird gemeinsam von der Leibniz-Gemeinschaft und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) durchgeführt. Leibniz-DAAD-Stipendien bieten hochqualifizierten, internationalen Postdocs, die vor kurzem ihre Promotion abgeschlossen haben, die Möglichkeit, Forschung an einem Leibniz-Institut ihrer Wahl in Deutschland durchzuführen. Im Rahmen dieses Stipendiums war ab September 2015 für ein Jahr eine Wissenschaftlerin des Indian Institute of Technology Ropar am IHP tätig.

 

Internationale IHP „Wolfgang Mehr“ Auszeichnung

 

Die internationale IHP "Wolfgang Mehr" Auszeichnung wird jährlich zum Zweck einer engen Zusammenarbeit in neuen Forschungsbereichen verliehen. Dem Geist unseres ehemaligen wissenschaftlichen Geschäftsführers Wolfgang Mehr folgend, wird die Auszeichnung an innovative, interdisziplinäre Forschungsthemen mit einem hohen Potential zum technologischen Durchbruch vergeben. 

 

Menschen (Marie Skłodowska Curie-Maßnahmen)

 

Das EU-Programm "Menschen", hinter dem die Marie Skłodowska Curie-Maßnahmen stehen, soll sowohl die geographische als auch die sektorale Mobilität zwischen Wissenschaft und Industrie kombiniert durch eine strukturierte Ausbildung der Forscher/innen in allen Karrierephasen fördern. Von August 2012 bis November 2013 war ein Stipendiat dieses Programms am IHP tätig.

 

DAAD RISE Programm

 

Erstmalig in 2012 unterstützt das IHP das DAAD RISE Programm für Studierende und Graduierte der Natur- und Ingenieurswissenschaften aus Nordamerika. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert in diesem Rahmen kurzfristige Forschungsaufenthalte nordamerikanischer und britischer Studenteninnen und Studenten an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.