• Start
  • Joint Labs print
  • Universität Potsdam print
  • Forschung

Universität Potsdam

Joint Lab Forschungsmission

Die Kompetenzen des IHPs und des Instituts für Informatik und Computational Science werden in dem Joint Lab in vier wichtigen Forschungsbereichen gebündelt:

  • Drahtlose Systeme und Sensornetze
  • Parallele Systeme und Eingebetter SoC Entwurf
  • Anwendungen für das Internet der Dinge und Service Multimedia
  • Zuverlässigkeit, Sicherheit, Compliance

 

Bearbeitete Themenfelder aus diesen Forschungsbereichen umfassen:

  • Entwicklung von Middleware-Plattformen, energiesparenden Architekturen und zuverlässigen Kommunikationstechniken für drahtlose Kommunikationssysteme und Sensornetzwerke mit dem Fokus auf Assisted Living-, Industrie 4.0-, Automotive-, Avionic-, Telematik- und Telemedizin-Anwendungen
  • Verteilte und Geclusterte Systeme für unterschiedlich starke Anforderungen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit
  • Entwurfs- und Testmethoden für zuverlässige, sichere und fehlertolerante eingebettete Systeme und SoCs
  • Low-Power und Low-Noise SoC Entwurfsmethoden für innovative Schaltkreistechnologien wie beispielsweise GALS, asynchrone und differentielle Logik
Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.