• Start
  • Infocenter print
  • News Center print
  • Press Releases print
  • Article

IHP Solutions gemeinsam mit Sicoya für Innovationspreis Berlin Brandenburg 2017 nominiert

Die Nominierten für den Innovationspreis Berlin Brandenburg 2017 sowie die Teilnehmer der Pressekonferenz vor dem Max-Liebermann-Haus in Berlin.

09.11.2017
Die Kooperation im Bereich Siliziumphotonik hat gute Erfolgsaussichten

Die IHP Solutions GmbH – eine 100%ige Tochter des IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik – und die Sicoya GmbH sind gemeinsam für den Innovationspreis Berlin Brandenburg 2017 nominiert. Dies verkündete heute die Jury-Vorsitzende Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger bei der Pressekonferenz in Berlin. Gemeinsam mit neun weiteren Nominierten sind Sicoya und IHP Solutions aus 134 Bewerbungen ausgewählt worden. Am 1. Dezember 2017 werden die Preise auf dem Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam verliehen.
Das Leibniz-Institut IHP arbeitet seit 2008 mit der TU Berlin zusammen. Gemeinsam wird im Bereich Siliziumphotonik geforscht, welche die Integration von photonischen Komponenten und Funktionen in einen Siliziumchip erlaubt. Die Chips können unter Verwendung der hochentwickelten CMOS-Technologie prozessiert und in hohen Stückzahlen kostengünstig gefertigt werden. Der am IHP – Leibniz-Institut entwickelte – und über IHP Solutions vermarktete – weltweit einzigartige Technologieprozess erlaubt die Co-Integration elektrischer Hochgeschwindigkeitsschaltkreise zusammen mit photonischen Schaltkreisen auf einem einzigen Chip. „Für den Kunden ist eine disruptive Technologie entstanden, die durch Patente und Kostenvorteile weit vor den Wettbewerbern liegt.“, so Dr. Lars Zimmermann, Leiter der Arbeitsgruppe Siliziumphotonik am IHP. Im Jahr 2015 erfolgte sowohl die Ausgründung der Sicoya GmbH aus der TU Berlin, als auch die Gründung der IHP Solutions aus dem Institut. Die in Berlin-Adlershof ansässige Firma Sicoya entwickelt komplexe hochintegrierte Transceiverchips für die optische Faserkommunikation. Sicoya entwirft das Chipdesign, organisiert den Aufbau der Transceiver in Berlin und übernimmt die Vermarktung der Produkte, der gesamte Fertigungsprozess der Chips erfolgt am IHP in Frankfurt (Oder) sowie die Verwertung durch IHP Solutions. Damit sind Sicoya und IHP Solutions eine gelungene Berlin-Brandenburg Kooperation, die auf einer vertrauensvollen Zusammenarbeit basiert. „Durch den intensiven Austausch wurden viele Fehler frühzeitig vermieden, die den komplexen Entwicklungsprozess erheblich beeinträchtigt hätten.“, fasst Dr. Sven Otte, Geschäftsführer von Sicoya, zusammen.
Der Innovationspreis Berlin Brandenburg wird seit 1992 gemeinsam von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie dem Brandenburger Ministerium für Wirtschaft und Energie verliehen und ist mit 10.000 € dotiert. Ausgezeichnet werden jährlich bis zu fünf zukunfts- und marktfähige Entwicklungen von Start-ups, Spin-offs, Gründerinnen und Gründern sowie von etablierten Unternehmen oder vernetzten Forschungseinrichtungen.

The building and the infrastructure of the IHP were funded by the European Regional Development Fund of the European Union, funds of the Federal Government and also funds of the Federal State of Brandenburg.