• Start
  • Infocenter print
  • News Center print
  • Press Review print
  • Article

Wer sind die Besten im Land Brandenburg?

Glückliche Schülerinnen und Schüler bei der Siegerehrung der Landesolympiade Physik 2019 im IHP. © IHP 2019

12.06.2019
Siegerehrung der 29. Landesolympiade Physik im IHP

Alle 63 Schülerinnen und Schüler konnten sich bei der Siegerehrung der 29. Landesolympiade Physik im IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik am 7. Juni als Erstplatzierte fühlen. Von mehr als 400 Teilnehmenden aus 40 Schulen im Land Brandenburg qualifizierte sich nach zwei Auswahlrunden nur ca. ein Drittel für das Landesfinale. Die Aufgaben aus den Bereichen Mechanik, Optik und der Elektrizitätslehre verlangten den Teilnehmenden der Klassenstufen 7 bis 12 Wissen und Können ab. Die vierstündige, theoretische Prüfung fand in der Aula des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums am Vortag statt. Sie war nur ein Teil des Wettbewerbes. Am Freitag, den 7. Juni folgten Experimente, die nur mit exakten Versuchsprotokollen die volle Punktzahl erhielten.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen anschließend ins IHP, um dort einen berufsorientierenden Nachmittag zu erleben. Neben der Vorstellung des Institutes und einem Vortrag über die Arbeit einer Wissenschaftlerin, konnten die jungen Teilnehmenden bei Laborführungen durch Wissenschaftler des Institutes ihr Wissen erweitern. Dabei wurden u.a. der Reinraum, das Rasterelektronenmikroskop oder das Testerlabor vorgestellt.

 

Die feierliche Übergabe von Urkunden und Medaillen übernahmen in diesem Jahr Uwe Toman (Vorsitzender des BLiS e. V.), Dr. Rita Lange (Schulleiterin des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums), Ellen Otto (Amtsleiterin Sport und Schulverwaltungsamt der Stadt Frankfurt (Oder)) und Prof. Dr. Andreas Mai (Abteilungsleiter Technology am IHP). Sie konnten Paul Oleynik vom Humboldt-Gymnasium Cottbus zum Landessieg gratulieren. Er war der große Sieger des Tages, denn neben dem Landessieg, konnte er den Sonderpreis der Jury für langjähriges Engagement entgegennehmen. Wie in den Vorjahren nahmen wieder einige Gaststarter aus Thüringen teil. Einer von ihnen war Adrian Surojit Müller vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt, der als Erstplatzierter der Jahrgangsstufe 10 sagte: „Die Kooperation zwischen den Bundesländern ist wichtig und ermöglicht mir die Teilnahme in Brandenburg. Die Landesolympiade Physik ist für mich persönlich ein toller und wichtiger Wettbewerb.“

 

Seit mehr als zehn Jahren unterstützt das IHP das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium bei der Ausrichtung der Landesolympiade Physik. Die Förderung von Bildung und Wissenschaft in der Region hat für das IHP einen hohen Stellenwert.

 

 

 

Die Ergebnisse:

 

Jahrgangsstufe 7

1. Preis: Sandrine Schneider vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

1. Preis: Til Leonard Schacher vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

1. Preis: Raphael Jonathan Hildermann vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

2. Preis: Niklas Büttner vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Eberswalde

3. Preis: Natalie Hoschke vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

3. Preis: Jan Bertram vom Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee

 

Jahrgangsstufe 8

1. Preis: Leonhard Noack vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

1. Preis: Lisa Bergmann vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

1. Preis: Oscar Godfrey vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

2. Preis: Maja Widawska vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

3. Preis: Joshua Remenz vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

 

Jahrgangsstufe 9

1. Preis: Tim Enders von der Goetheschule Ilmenau

1. Preis: Alex Bavin vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

2. Preis: Konrad Hütteroth vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

3. Preis: Melanie Antonius vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

3. Preis: Erik Audorf vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

 

Jahrgangsstufe 10

1. Preis: Adrian Surojit Müller vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt

1. Preis: Niklas Paulig vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt

1. Preis: Anton Haas vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

2. Preis: Lukas Bergmann vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

2. Preis: Ray Klauck vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

3. Preis: Jan Erik Böhm vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

 

Jahrgangsstufe 11/12

1. Preis: Paul Oleynik vom Humboldt-Gymnasium Cottbus

1. Preis: Janek Darowski vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

2. Preis: Janik Tilgner vom Hedwig-Bollhagen-Gymnasium Velten

2. Preis: Thore Horinek vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

2. Preis: Marinus Lehmann vom Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam

 

Sonderpreise

Sonderpreis der Jury: Paul Oleynik vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

Sonderpreis des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport: Marinus Lehmann vom Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam

Sonderpreis des BLiS: Alex Bavin vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

Sonderpreis der Schulleiterin des Gauß-Gymnasiums: Til Leonard Schacher vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder)

 

 

The building and the infrastructure of the IHP were funded by the European Regional Development Fund of the European Union, funds of the Federal Government and also funds of the Federal State of Brandenburg.