• Start
  • Jobs & Career print
  • Pupils print
  • Apprenticeship print
  • Mikrotechnologin/e

Mikrotechnologin/e

Das IHP betreibt Forschung und Entwicklung zu siliziumbasierten Systemen, Höchstfrequenz-Schaltungen und Technologien für die drahtlose und die Breitbandkommunikation. Die Forschungsschwerpunkte des Instituts sind auf volkswirtschaftlich relevante Themen ausgerichtet, die ihre Anwendungen in der Telekommunikation, Medizintechnik, Sicherheit, Luft- und Raumfahrt sowie der Automatisierungstechnik finden. Das IHP befindet sich im Technologiepark Ostbrandenburg in Frankfurt (Oder), in einem Gebäudekomplex mit hochmodernen Einrichtungen einschließlich eines Reinraums mit durchgehender Pilotlinie.

Die IHP GmbH – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik sucht eine/n Auszubildende/n zur/zum

Mikrotechnologin/en

Spezialisierung: Halbleitertechnik

Der Aufgabenbereich einer/s Mikrotechnologin/en beinhaltet die Bedienung von Anlagen zur Bearbeitung von hochreinen Siliziumscheiben, auf denen mit Hilfe spezieller Beschichtungs-, Ätz- und Dotierverfahren Mikrochips hergestellt werden. Sie kontrollieren und optimieren die Prozessbedingungen und sind verantwortlich für die Qualitätssicherung und die Erzielung einer möglichst hohen Ausbeute funktionierender Bauelemente und Schaltungen.

 

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, kann aber bei sehr guten Leistungen auf 2½ Jahre verkürzt werden. Den Abschluss der Ausbildung bildet eine IHK-Prüfung. Bei erfolgreichem Abschluss bieten wir eine befristete Übernahme für ein Jahr.

 

Die/Der erfolgreiche Bewerberin/er besitzt die allgemeine Hochschulreife oder die Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und hat mindestens gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Englisch. Zu den weiteren Voraussetzungen gehören technisches Verständnis sowie Interesse an Technik und komplexen chemischen und physikalischen Abläufen. Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie eine exakte Arbeitsweise sind unabdingbar. Erwünscht sind Nichtraucher/innen. Die gesundheitliche Eignung zur Ausübung dieses Berufs sowie zur Arbeit im Schichtbetrieb muss vor Ausbildungsbeginn durch eine ärztliche Tauglichkeitsprüfung nachgewiesen werden.

 

Das IHP bietet eine multinationale, wissenschaftlich geprägte Arbeitsumgebung mit vielseitigen, interessanten Aufgabenstellungen im Technologiebereich. Das Ausbildungsentgelt richtet sich nach dem TVA-L BBiG.

The building and the infrastructure of the IHP were funded by the European Regional Development Fund of the European Union, funds of the Federal Government and also funds of the Federal State of Brandenburg.