• Start
IHP
altTextDE

IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Wir erforschen und entwickeln Silizium-basierte Systeme, Höchstfrequenz-Schaltungen und Technologien für Anwendungsbereiche wie drahtlose und Breitbandkommunikation, Luft- und Raumfahrt, Biotechnologie & Medizin, Automobilindustrie, Sicherheitstechnik und

Industrieautomatisierung.

Services

MPW & Prototyping

Das IHP bietet Forschungspartnern und Kunden Zugang zu seinen leistungsstarken Technologien.

 
IHP Solutions GmbH, Gesellschaft für technologiebasierten Innovationstransfer

Jobs

CAD Ingenieur (m/w/d) Mixed Signal Process Design Kits

Ihr Weg zu uns

 

IHP
Im Technologiepark 25
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 335 5625 0

 

Forschung

Our Departments Materials Research Materials Research Materials Research Materials Research

Unsere vier Forschungsprogramme:

Drahtlose Systeme und Anwendungen

Drahtlose Systeme und Anwendungen

 
Hochfrequenz-Schaltkreise

Hochfrequenz-Schaltkreise

 
Technologieplattform für drahtlose und Breitbandkommunikation

Technologieplattform für drahtlose und Breitbandkommunikation

 
Materialien für die Mikro- und Nanoelektronik

Materialien für die Mikro- und Nanoelektronik

 

About us

Verschaffen Sie sich einen Überblick über aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des IHP

Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD)

 

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik in Kooperation mit den Leibniz-Instituten IHP und FBH

 

 

Die FMD stellt ihre Leistungsfähigkeit vor.

 
 

Nachrichten

06.12.2019

"Chancen für die Plasmonik"

Dr. Leonetta Baldassarre erhält International IHP „Wolfgang Mehr“ Fellowship Award 2019

28.11.2019

"IHP holt sich die Besten"

TH Mittelhessen zeichnet IHP-Wissenschaftler als besten Masterstudenten des Jahres aus

21.11.2019

"Wie smart ist meine Region?"

9. Brandenburger Sensornetztag am IHP gibt Antworten

Zukunftstag 2020

Das war der Tag der offenen Tür

Summer School Microelectronics 2019

 
Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.