Sensorische Systeme

Die Mikroelektronik ist eine Schlüsseltechnologie und die Grundlage zahlreicher Innovationen im Bereich der Medizintechnik.

Bereits 1950 wurden die ersten implantierbaren mikroelektronischen Systeme in Form von Herzschrittmachern und Cochlea-Implantaten entwickelt. Beide Implantate nutzen die Mikroelektronik, um die Lebensqualität der Patienten deutlich zu verbessern. Aus diesen medizintechnischen Anwendungen der Mikroelektronik lassen sich aufgrund der fortschreitenden Komplexität der Halbleitertechnologie neue Trends wie die Anwendungen implantierbarer Mikrosysteme, die sensorisch oder durch neuronale Kopplung interagieren, Point-of-Care-Tests und Zell- oder molekulare Diagnostik ableiten. Das IHP verfügt auf dem Gebiet der sensorischen Systeme über die folgenden Kompetenzen:

Kompetenzen

  • Lokalisierung und Radarsysteme

    Lokalisierung und Radarsysteme

    In funkbasierten Lokalisierungssystemen werden die höchsten Genauigkeiten mit Time-of-Flight-Ansätzen erzielt. Dabei wird die Ausbreitungszeit eines Funksignales von einem zum anderen Funkknoten gemessen und in eine Distanz umgerechnet. 

    weitere Informationen

  • Signalverarbeitungs- und KI-basierte Datenauswertung

    Signalverarbeitungs- und KI-basierte Datenauswertung

    Um eine effiziente Datenauswertung im Sinne von Green ICT und auch unter Echtzeitbedingungen realisieren zu können, untersuchen wir Signalverarbeitungs- und KI-Methoden, die auf ressourcenbeschränkten Systemen eingesetzt werden können. 

    weitere Informationen

  • Drahtlose Sensornetzwerke

    Drahtlose Sensornetzwerke

    Wir entwickeln seit über 15 Jahren drahtlose Sensornetze in den Anwendungsbereichen Umweltmonitoring/Landwirtschaft, kritische Infrastrukturen und E-Health. 

    weitere Informationen

  • Point of Care Systems und E-Health

    Point of Care Systems und E-Health

    Die Fortschritte in den Bereichen Sensorik und drahtlose Sensornetze erlauben zunehmend, miniaturisierte Systeme für die Diagnostik und die Überwachung von Patientenzuständen zu realisieren. 

    weitere Informationen

  • Sensoren für Bio- und Medizinanwendungen

    Sensoren für Bio- und Medizinanwendungen

    Mit der immer weiter voranschreitenden Miniaturisierung in der Halbleitertechnik, Fortschritten in der Bio- und Mikrotechnologie und durch die Digitalisierung in der Medizin, finden Biosensoren auch zunehmend Einsatz in der medizinischen Diagnostik.

    weitere Informationen

Prof. Dr. rer. nat. Peter Langendörfer

IHP
Im Technologiepark 25
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland

Sekretariat:
Franziska Koch
Telefon: +49 335 5625 764
E-Mail senden »

Die Website ist für moderne Browser konzipiert. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser.