Öffentliche Veranstaltungen IHP public events Wireless Systems and Applications

11. Brandenburger Sensornetztag: Smarte Lösungen für ein nachhaltiges Wassermanagement

Details

Wasser ist unsere wichtigste natürliche Ressource auf der Erde. Durch Wassermanagement als Teil von Smart City-Lösungen können wir ein nachhaltiges Wirtschaften mit dieser knappen Ressource unterstützen. Einige Beispiele sollen die umfängliche Spannweite des hier adressierten Themas verdeutlichen: Qualitätsprüfung von sauberem Trinkwasser, gesicherte und Cyberangriff resiliente Wasserversorgung, effiziente Regenwassernutzung, Vermeidung übertrockneter waldbrandgefährdeter Böden,  Hochwasserschutz durch Überschwämmungs- und Starkregensimulationen oder die effiziente Abwasserreinigung.

In vielen Bereichen ist der Einsatz von Sensoren vorangeschritten. Sie sammeln Daten, überwachen Prozesse und regulieren die Ressource Wasser. In anderen Bereich fehlen Sensoren und Sensordaten und bergen dadurch ungenutztes Potential in den obigen Beispielen. Durch den Klimawandel verschärfen sich die gesellschaftlichen Probleme aufgrund von Wasserknappheit und Naturkatastrophen absehbar erheblich.

Der 11. Brandenburger Sensornetztag am 25. November 2021 wird in verschiedenen Vorträgen sowie Diskussionsrunden, die auch live über das Internet übertragen werden, Lösungsansätze zum nachhaltigen Wassermanagement aus aktuellen Forschungsarbeiten und zukunftsorientierten Technologien präsentieren.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der WFBB, der IHK Ostbrandenburg, dem ICOB und der Stadt Frankfurt (Oder) statt. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit.

Agenda

Ab 13:00 Uhr Registrierung
13:45 Uhr – 14:00 Uhr Veranstaltungseröffnung durch
Claus Junghanns, Bürgermeister Stadt Frankfurt (Oder),
und Prof. Dr. Peter Langendörfer, IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik
14:00 Uhr – 14:30 Uhr Keynote: Nachhaltiges Niederschlagswassermanagement, auch mit Hilfe gesteuerter Systeme
Dr.-Ing. Harald Sommer,
Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH

In dem Vortrag geht um einen Überblick über nachhaltiges Niederschlagswassermanagement und Regenwasserbewirtschaftung. Es steht eine Vielzahl von Systemen schon jetzt zur Verfügung, die auch eine Verbesserung des lokalen Wasserhaushalts, Verbesserung des lokalen Klima und der Rückhaltung inkl. Grundwasseranreicherung bewirken. Gleichzeitig ist der Schutz vor Überflutung zu berücksichtigen. Dies erfolgt zunehmend auch mit gesteuerten System, die eine gezielte Rückhaltung und Nutzung für unterschiedliche Zwecke bieten.

14:30 Uhr – 15:00 Uhr „Eine Plattform für Umwelt Monitoring im SmartRiver Projekt“
Dr.-Ing. Krzysztof Piotrowski,

Der Vortrag stellt das Konzept des SmartRiver-Projekts und den Stand der Arbeiten im Projekt vor. Die vorgeschlagene Plattform ermöglicht die Realisierung von sektorübergreifenden Anwendungen, bei denen auch Daten zwischen diesen Anwendungen ausgetauscht werden können. Auf diese Weise können bestehende Synergien besser genutzt werden. Auch die Datensicherheit spielt eine sehr wichtige Rolle. Das SmartRiver-Projekt konzentriert sich auf die Wasserüberwachung und Anwendungen im Zusammenhang mit verschiedenen Wassergefahren wie Hochwasser und Dürren.

15:00 Uhr – 15:30 Uhr Technologien zur Reinhaltung von stehendem Wasser
Dipl.-Ök. Birgit Dürsch / Bartczak, silvertex aqua GmbH
15:30 Uhr – 16:00 Uhr KAFFEPAUSE / Networking
16:00 Uhr – 16:30 Uhr Trübes Wasser – Wenn Fernwartung zur Gefahr wird
Stephan Kornemann, IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Die Anzahl von intelligenten System in Wasserwerken nimmt stetig zu. Intelligente Pumpsysteme und Steueranlagen können helfen die Effektivität zu steigern. Um Kosten zu reduzieren werden oft Fernwartungs- oder andere technische Lösungen eingesetzt. Diese stellen bei unzureichender Absicherung aber eine Gefahr dar. Aber wie groß ist die Gefahr? Der Vortrag soll diese Fragestellung, zumindest ansatzweise, klären.

16:30 Uhr – 17:15 Uhr

Die Wasserwirtschaft als Bestandteil smarter Infrastrukturen?
Aber sicher!
Das Trinkwassernetz – Prozessstruktur, Sensorik und
Datenerhebung
Matthias Clausen, FWA mbH

Das Abwassernetz – Prozessstruktur, Sensorik und Datenerhebung
Ronald Börner, FWA mbH

Projekt: „IT-Sicherheit für KRITIS“ (BMBF Initiative)
David Kotarski, Universität Potsdam

17:15 Uhr – 17:45 Uhr Smarter Einsatz von photonischen Sensoren
Dr. Patrick Steglich, IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik
17:45 Uhr – 18:15 Uhr Podiumsdiskussion: Herausforderungen eines zukunftssicheren und nachhaltigen Wassermanagements
Moderator (Jankowsky), IHK Ostbrandenburg
Matthias Clausen und Ronald Börner, FWA mbH
Stephan Kornemann, IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik
ab 18:15 Uhr Abschluss & warmes Buffet & Networking

Registration

Event Registration

How to find us

So finden Sie uns

Accommodation

City Park Hotel
Lindenstraße 12
15230 Frankfurt (Oder)
Phone: +49 335 5532 0
Mail: info@citypark-hotel.de
Website: www.citypark-hotel.de
Book now!

Gasthaus & Hotel Grünhof
August-Bebel-Str. 54
15234 Frankfurt (Oder)
Phone: +49 335 414040
Mail: info@hotel-gruenhof.de
Website: www.hotel-gruenhof.de 
Book now! 

Hotel Zur Alten Oder
Fischerstraße 32
15230 Frankfurt (Oder)
Phone: +49 335 55622
Mail: info@zuraltenoder.de
Website: www.zuraltenoder.de
Book now! 

 

Contact

Prof. Dr. Peter Langendörfer

Secretary:
Franziska Koch
Phone: +49 335 5625 764
Fax: +49 335 5625 671
Send e-mail »

The website is designed for modern browsers. Please use a current browser.